The Arabian Dream Logo
German

Mit "The Arabian Dream" erfolgreich nach Dubai auswandern!

The Arabian Dream unterstützt Unternehmer ihren Wohn- und Unternehmenssitz nach Dubai zu verlagern und so einen effizienten und erfolgreichen Auswanderungsprozess zu gewährleisten.

The Arabian Dream Logo
German

Mit "The Arabian Dream" erfolgreich nach Dubai auswandern!

The Arabian Dream unterstützt Unternehmer ihren Wohn- und Unternehmenssitz nach Dubai zu verlagern und so einen effizienten und erfolgreichen Auswanderungsprozess zu gewährleisten.

The Arabian Dream Logo
German

Mit "The Arabian Dream" erfolgreich nach Dubai auswandern!

The Arabian Dream unterstützt Unternehmer ihren Wohn- und Unternehmenssitz nach Dubai zu verlagern und so einen effizienten und erfolgreichen Auswanderungsprozess zu gewährleisten.

Lebenshaltungskosten in Dubai

In diesem Artikel wollen wir uns mit den Lebenshaltungskosten in Dubai beschäftigen. Insbesondere wenn du Kinder hast, solltest du die Lebenshaltungskosten nicht unterschätzen. Obwohl in Dubai keine Einkommensteuer anfällt, gibt es zahlreiche andere Kostenfaktoren, die wir hier eingehend beleuchten werden.


Mietkosten


In Dubai, wie in anderen Großstädten auch, hängen die Mietpreise stark von der Lage ab. In einer guten B-Lage, wie dem Jumeirah Village Circle, findest du ein attraktives Studio zu einer Jahresmiete ab 38.000 AED. 1-Zimmer-Wohnungen beginnen bei etwa 50.000 AED. Für eine 1-Zimmer-Wohnung auf der Palme musst du mit etwa 120.000 AED rechnen. In der Dubai Marina beginnen die Preise für ähnliche Wohnungen bei 70.000 AED und in Downtown Dubai bei etwa 85.000 AED pro Jahr. Diese Preise sind Ausgangspunkte und können je nach Entwickler und Alter des Gebäudes variieren. Aufgrund des schnellen Wachstums von Dubai und der hohen Nachfrage nach zentralen Wohnungen können die Mieten schnell steigen.


Dubai bietet Wohnmöglichkeiten für verschiedene Budgets, wobei das Alter des Gebäudes und die Lage entscheidende Faktoren sind. Wenn du ein begrenztes Budget hast, musst du möglicherweise einige Kompromisse eingehen.


Für Mietpreise in Dubai gibt es praktisch keine Obergrenze. Villen in exklusiven Gegenden wie der Palme, District One oder Al Barari beginnen bei einer Jahresmiete von 800.000 AED.


Für einen detaillierten Überblick über die Mietpreise empfehle ich dir, www.bayut.com zu besuchen. Hier kannst du Preise in verschiedenen Nachbarschaften mit der Kartendarstellung vergleichen. Ebenfalls interessant bei Bayut ist, dass du einsehen kannst, zu welchen Konditionen Wohnungen in einem Tower tatsächlich vermietet werden. Dies gibt dir einen guten Einblick darüber, ob der vom Makler aufgerufene Preis dem tatsächlichen Marktpreis entspricht.


Wenn du Fragen zur Miete oder zum Kauf einer Immobilie hast, helfen wir dir gerne mit professionellen Kontakten weiter.


Weitere Mietkosten


Zusätzlich zur Miete gibt es die sogenannte "Dubai Housing Fee", die du an die Dubai Municipality zahlen musst. Die Gebühr beträgt 5% der Jahresmiete, die in monatlichen Abschlägen über die DEWA App zu bezahlen ist.


Strom und Wasser


Die Kosten für Strom und Wasser in Dubai sind relativ niedrig. Derzeit zahlst du 0,28 AED (etwa 7 Cent, Stand Januar 2024) pro Kilowattstunde und Wasser kostet etwa 0,036 AED (ungefähr 1 Cent) pro Imperial Gallon (etwa 4,5 Liter).


Lebensmittel


Die Regel für Lebensmittel in Dubai lautet: Importierte Produkte sind teuer, lokal produzierte Produkte sind erschwinglich. Anfangs wirst du sehr wahrscheinlich dazu tendieren, dir vertraute Produkte aus deiner Heimat zu kaufen, aber bald feststellen, dass importierte Waren kostspielig sind. Sei also offen dafür, lokale Marken und Produkte zu entdecken, die oft frischer sind, da sie nicht weltweit transportiert werden müssen.


Krankenversicherung


Die monatlichen Kosten für eine Krankenversicherung in Dubai variieren je nach dem Umfang der im gewählten Paket enthaltenen Leistungen. Für eine private Krankenversicherung, die international gültig ist (außer in den USA und Kanada), solltest du mit monatlichen Prämien zwischen 800 und 1.600 AED rechnen. Eine gute Empfehlung ist z.B. die Passport-Card.


Internet & Smartphone


In Dubai sind sowohl Heiminternet- als auch Smartphone-Tarife im Vergleich zu Tarifen in Deutschland teurer. Du solltest zwischen 200 und 400 AED (etwa 50 bis 100 Euro) pro Monat für dein Home-Internet einplanen. Die größten und relevantesten Provider sind hier Etisalat und Du. Die Kosten für einen guten Smartphone-Vertrag liegen bei etwa 150 bis 300 AED pro Monat. Neben Etisalat und Du bietet auch Virgin Mobile interessante Mobilfunktarife an.


Kindergarten & Schule


Es gibt keine öffentlichen Schulen in Dubai, daher musst du für Kindergarten- und Schulplätze bezahlen. Beispielsweise betragen an der „Deutschen Internationalen Schule“ die jährlichen Gebühren für den Kindergarten etwa 38.000 AED, für die Grundschule ungefähr 45.000 AED und für die Klassen 5 bis 12 zwischen 56.000 und 71.000 AED pro Jahr und Kind. Es gibt jedoch auch erschwinglichere Schulen und Kindergärten. Realistisch gesehen solltest du mit monatlichen Kosten von 4.000 bis 7.500 AED pro Kind rechnen.

In diesem Artikel wollen wir uns mit den Lebenshaltungskosten in Dubai beschäftigen. Insbesondere wenn du Kinder hast, solltest du die Lebenshaltungskosten nicht unterschätzen. Obwohl in Dubai keine Einkommensteuer anfällt, gibt es zahlreiche andere Kostenfaktoren, die wir hier eingehend beleuchten werden.


Mietkosten


In Dubai, wie in anderen Großstädten auch, hängen die Mietpreise stark von der Lage ab. In einer guten B-Lage, wie dem Jumeirah Village Circle, findest du ein attraktives Studio zu einer Jahresmiete ab 38.000 AED. 1-Zimmer-Wohnungen beginnen bei etwa 50.000 AED. Für eine 1-Zimmer-Wohnung auf der Palme musst du mit etwa 120.000 AED rechnen. In der Dubai Marina beginnen die Preise für ähnliche Wohnungen bei 70.000 AED und in Downtown Dubai bei etwa 85.000 AED pro Jahr. Diese Preise sind Ausgangspunkte und können je nach Entwickler und Alter des Gebäudes variieren. Aufgrund des schnellen Wachstums von Dubai und der hohen Nachfrage nach zentralen Wohnungen können die Mieten schnell steigen.


Dubai bietet Wohnmöglichkeiten für verschiedene Budgets, wobei das Alter des Gebäudes und die Lage entscheidende Faktoren sind. Wenn du ein begrenztes Budget hast, musst du möglicherweise einige Kompromisse eingehen.


Für Mietpreise in Dubai gibt es praktisch keine Obergrenze. Villen in exklusiven Gegenden wie der Palme, District One oder Al Barari beginnen bei einer Jahresmiete von 800.000 AED.


Für einen detaillierten Überblick über die Mietpreise empfehle ich dir, www.bayut.com zu besuchen. Hier kannst du Preise in verschiedenen Nachbarschaften mit der Kartendarstellung vergleichen. Ebenfalls interessant bei Bayut ist, dass du einsehen kannst, zu welchen Konditionen Wohnungen in einem Tower tatsächlich vermietet werden. Dies gibt dir einen guten Einblick darüber, ob der vom Makler aufgerufene Preis dem tatsächlichen Marktpreis entspricht.


Wenn du Fragen zur Miete oder zum Kauf einer Immobilie hast, helfen wir dir gerne mit professionellen Kontakten weiter.


Weitere Mietkosten


Zusätzlich zur Miete gibt es die sogenannte "Dubai Housing Fee", die du an die Dubai Municipality zahlen musst. Die Gebühr beträgt 5% der Jahresmiete, die in monatlichen Abschlägen über die DEWA App zu bezahlen ist.


Strom und Wasser


Die Kosten für Strom und Wasser in Dubai sind relativ niedrig. Derzeit zahlst du 0,28 AED (etwa 7 Cent, Stand Januar 2024) pro Kilowattstunde und Wasser kostet etwa 0,036 AED (ungefähr 1 Cent) pro Imperial Gallon (etwa 4,5 Liter).


Lebensmittel


Die Regel für Lebensmittel in Dubai lautet: Importierte Produkte sind teuer, lokal produzierte Produkte sind erschwinglich. Anfangs wirst du sehr wahrscheinlich dazu tendieren, dir vertraute Produkte aus deiner Heimat zu kaufen, aber bald feststellen, dass importierte Waren kostspielig sind. Sei also offen dafür, lokale Marken und Produkte zu entdecken, die oft frischer sind, da sie nicht weltweit transportiert werden müssen.


Krankenversicherung


Die monatlichen Kosten für eine Krankenversicherung in Dubai variieren je nach dem Umfang der im gewählten Paket enthaltenen Leistungen. Für eine private Krankenversicherung, die international gültig ist (außer in den USA und Kanada), solltest du mit monatlichen Prämien zwischen 800 und 1.600 AED rechnen. Eine gute Empfehlung ist z.B. die Passport-Card.


Internet & Smartphone


In Dubai sind sowohl Heiminternet- als auch Smartphone-Tarife im Vergleich zu Tarifen in Deutschland teurer. Du solltest zwischen 200 und 400 AED (etwa 50 bis 100 Euro) pro Monat für dein Home-Internet einplanen. Die größten und relevantesten Provider sind hier Etisalat und Du. Die Kosten für einen guten Smartphone-Vertrag liegen bei etwa 150 bis 300 AED pro Monat. Neben Etisalat und Du bietet auch Virgin Mobile interessante Mobilfunktarife an.


Kindergarten & Schule


Es gibt keine öffentlichen Schulen in Dubai, daher musst du für Kindergarten- und Schulplätze bezahlen. Beispielsweise betragen an der „Deutschen Internationalen Schule“ die jährlichen Gebühren für den Kindergarten etwa 38.000 AED, für die Grundschule ungefähr 45.000 AED und für die Klassen 5 bis 12 zwischen 56.000 und 71.000 AED pro Jahr und Kind. Es gibt jedoch auch erschwinglichere Schulen und Kindergärten. Realistisch gesehen solltest du mit monatlichen Kosten von 4.000 bis 7.500 AED pro Kind rechnen.

In diesem Artikel wollen wir uns mit den Lebenshaltungskosten in Dubai beschäftigen. Insbesondere wenn du Kinder hast, solltest du die Lebenshaltungskosten nicht unterschätzen. Obwohl in Dubai keine Einkommensteuer anfällt, gibt es zahlreiche andere Kostenfaktoren, die wir hier eingehend beleuchten werden.


Mietkosten


In Dubai, wie in anderen Großstädten auch, hängen die Mietpreise stark von der Lage ab. In einer guten B-Lage, wie dem Jumeirah Village Circle, findest du ein attraktives Studio zu einer Jahresmiete ab 38.000 AED. 1-Zimmer-Wohnungen beginnen bei etwa 50.000 AED. Für eine 1-Zimmer-Wohnung auf der Palme musst du mit etwa 120.000 AED rechnen. In der Dubai Marina beginnen die Preise für ähnliche Wohnungen bei 70.000 AED und in Downtown Dubai bei etwa 85.000 AED pro Jahr. Diese Preise sind Ausgangspunkte und können je nach Entwickler und Alter des Gebäudes variieren. Aufgrund des schnellen Wachstums von Dubai und der hohen Nachfrage nach zentralen Wohnungen können die Mieten schnell steigen.


Dubai bietet Wohnmöglichkeiten für verschiedene Budgets, wobei das Alter des Gebäudes und die Lage entscheidende Faktoren sind. Wenn du ein begrenztes Budget hast, musst du möglicherweise einige Kompromisse eingehen.


Für Mietpreise in Dubai gibt es praktisch keine Obergrenze. Villen in exklusiven Gegenden wie der Palme, District One oder Al Barari beginnen bei einer Jahresmiete von 800.000 AED.


Für einen detaillierten Überblick über die Mietpreise empfehle ich dir, www.bayut.com zu besuchen. Hier kannst du Preise in verschiedenen Nachbarschaften mit der Kartendarstellung vergleichen. Ebenfalls interessant bei Bayut ist, dass du einsehen kannst, zu welchen Konditionen Wohnungen in einem Tower tatsächlich vermietet werden. Dies gibt dir einen guten Einblick darüber, ob der vom Makler aufgerufene Preis dem tatsächlichen Marktpreis entspricht.


Wenn du Fragen zur Miete oder zum Kauf einer Immobilie hast, helfen wir dir gerne mit professionellen Kontakten weiter.


Weitere Mietkosten


Zusätzlich zur Miete gibt es die sogenannte "Dubai Housing Fee", die du an die Dubai Municipality zahlen musst. Die Gebühr beträgt 5% der Jahresmiete, die in monatlichen Abschlägen über die DEWA App zu bezahlen ist.


Strom und Wasser


Die Kosten für Strom und Wasser in Dubai sind relativ niedrig. Derzeit zahlst du 0,28 AED (etwa 7 Cent, Stand Januar 2024) pro Kilowattstunde und Wasser kostet etwa 0,036 AED (ungefähr 1 Cent) pro Imperial Gallon (etwa 4,5 Liter).


Lebensmittel


Die Regel für Lebensmittel in Dubai lautet: Importierte Produkte sind teuer, lokal produzierte Produkte sind erschwinglich. Anfangs wirst du sehr wahrscheinlich dazu tendieren, dir vertraute Produkte aus deiner Heimat zu kaufen, aber bald feststellen, dass importierte Waren kostspielig sind. Sei also offen dafür, lokale Marken und Produkte zu entdecken, die oft frischer sind, da sie nicht weltweit transportiert werden müssen.


Krankenversicherung


Die monatlichen Kosten für eine Krankenversicherung in Dubai variieren je nach dem Umfang der im gewählten Paket enthaltenen Leistungen. Für eine private Krankenversicherung, die international gültig ist (außer in den USA und Kanada), solltest du mit monatlichen Prämien zwischen 800 und 1.600 AED rechnen. Eine gute Empfehlung ist z.B. die Passport-Card.


Internet & Smartphone


In Dubai sind sowohl Heiminternet- als auch Smartphone-Tarife im Vergleich zu Tarifen in Deutschland teurer. Du solltest zwischen 200 und 400 AED (etwa 50 bis 100 Euro) pro Monat für dein Home-Internet einplanen. Die größten und relevantesten Provider sind hier Etisalat und Du. Die Kosten für einen guten Smartphone-Vertrag liegen bei etwa 150 bis 300 AED pro Monat. Neben Etisalat und Du bietet auch Virgin Mobile interessante Mobilfunktarife an.


Kindergarten & Schule


Es gibt keine öffentlichen Schulen in Dubai, daher musst du für Kindergarten- und Schulplätze bezahlen. Beispielsweise betragen an der „Deutschen Internationalen Schule“ die jährlichen Gebühren für den Kindergarten etwa 38.000 AED, für die Grundschule ungefähr 45.000 AED und für die Klassen 5 bis 12 zwischen 56.000 und 71.000 AED pro Jahr und Kind. Es gibt jedoch auch erschwinglichere Schulen und Kindergärten. Realistisch gesehen solltest du mit monatlichen Kosten von 4.000 bis 7.500 AED pro Kind rechnen.

In diesem Artikel wollen wir uns mit den Lebenshaltungskosten in Dubai beschäftigen. Insbesondere wenn du Kinder hast, solltest du die Lebenshaltungskosten nicht unterschätzen. Obwohl in Dubai keine Einkommensteuer anfällt, gibt es zahlreiche andere Kostenfaktoren, die wir hier eingehend beleuchten werden.


Mietkosten


In Dubai, wie in anderen Großstädten auch, hängen die Mietpreise stark von der Lage ab. In einer guten B-Lage, wie dem Jumeirah Village Circle, findest du ein attraktives Studio zu einer Jahresmiete ab 38.000 AED. 1-Zimmer-Wohnungen beginnen bei etwa 50.000 AED. Für eine 1-Zimmer-Wohnung auf der Palme musst du mit etwa 120.000 AED rechnen. In der Dubai Marina beginnen die Preise für ähnliche Wohnungen bei 70.000 AED und in Downtown Dubai bei etwa 85.000 AED pro Jahr. Diese Preise sind Ausgangspunkte und können je nach Entwickler und Alter des Gebäudes variieren. Aufgrund des schnellen Wachstums von Dubai und der hohen Nachfrage nach zentralen Wohnungen können die Mieten schnell steigen.


Dubai bietet Wohnmöglichkeiten für verschiedene Budgets, wobei das Alter des Gebäudes und die Lage entscheidende Faktoren sind. Wenn du ein begrenztes Budget hast, musst du möglicherweise einige Kompromisse eingehen.


Für Mietpreise in Dubai gibt es praktisch keine Obergrenze. Villen in exklusiven Gegenden wie der Palme, District One oder Al Barari beginnen bei einer Jahresmiete von 800.000 AED.


Für einen detaillierten Überblick über die Mietpreise empfehle ich dir, www.bayut.com zu besuchen. Hier kannst du Preise in verschiedenen Nachbarschaften mit der Kartendarstellung vergleichen. Ebenfalls interessant bei Bayut ist, dass du einsehen kannst, zu welchen Konditionen Wohnungen in einem Tower tatsächlich vermietet werden. Dies gibt dir einen guten Einblick darüber, ob der vom Makler aufgerufene Preis dem tatsächlichen Marktpreis entspricht.


Wenn du Fragen zur Miete oder zum Kauf einer Immobilie hast, helfen wir dir gerne mit professionellen Kontakten weiter.


Weitere Mietkosten


Zusätzlich zur Miete gibt es die sogenannte "Dubai Housing Fee", die du an die Dubai Municipality zahlen musst. Die Gebühr beträgt 5% der Jahresmiete, die in monatlichen Abschlägen über die DEWA App zu bezahlen ist.


Strom und Wasser


Die Kosten für Strom und Wasser in Dubai sind relativ niedrig. Derzeit zahlst du 0,28 AED (etwa 7 Cent, Stand Januar 2024) pro Kilowattstunde und Wasser kostet etwa 0,036 AED (ungefähr 1 Cent) pro Imperial Gallon (etwa 4,5 Liter).


Lebensmittel


Die Regel für Lebensmittel in Dubai lautet: Importierte Produkte sind teuer, lokal produzierte Produkte sind erschwinglich. Anfangs wirst du sehr wahrscheinlich dazu tendieren, dir vertraute Produkte aus deiner Heimat zu kaufen, aber bald feststellen, dass importierte Waren kostspielig sind. Sei also offen dafür, lokale Marken und Produkte zu entdecken, die oft frischer sind, da sie nicht weltweit transportiert werden müssen.


Krankenversicherung


Die monatlichen Kosten für eine Krankenversicherung in Dubai variieren je nach dem Umfang der im gewählten Paket enthaltenen Leistungen. Für eine private Krankenversicherung, die international gültig ist (außer in den USA und Kanada), solltest du mit monatlichen Prämien zwischen 800 und 1.600 AED rechnen. Eine gute Empfehlung ist z.B. die Passport-Card.


Internet & Smartphone


In Dubai sind sowohl Heiminternet- als auch Smartphone-Tarife im Vergleich zu Tarifen in Deutschland teurer. Du solltest zwischen 200 und 400 AED (etwa 50 bis 100 Euro) pro Monat für dein Home-Internet einplanen. Die größten und relevantesten Provider sind hier Etisalat und Du. Die Kosten für einen guten Smartphone-Vertrag liegen bei etwa 150 bis 300 AED pro Monat. Neben Etisalat und Du bietet auch Virgin Mobile interessante Mobilfunktarife an.


Kindergarten & Schule


Es gibt keine öffentlichen Schulen in Dubai, daher musst du für Kindergarten- und Schulplätze bezahlen. Beispielsweise betragen an der „Deutschen Internationalen Schule“ die jährlichen Gebühren für den Kindergarten etwa 38.000 AED, für die Grundschule ungefähr 45.000 AED und für die Klassen 5 bis 12 zwischen 56.000 und 71.000 AED pro Jahr und Kind. Es gibt jedoch auch erschwinglichere Schulen und Kindergärten. Realistisch gesehen solltest du mit monatlichen Kosten von 4.000 bis 7.500 AED pro Kind rechnen.

Deine Firmengründung. Professionell und sicher.

IFZA Authorized Partner
The Arabian Dream Logo

The Arabian Dream: Dein Experte für Firmengründungen und Visaanträge in Dubai. Vertraue auf uns als deine Full-Service-Agentur, die dich durch deinen gesamten Auswanderungsprozess nach Dubai begleitet.

The Arabian Dream ist ein Service von Foundster Corporate Services.

Deine Firmengründung. Professionell und sicher.

IFZA Authorized Partner
The Arabian Dream Logo

The Arabian Dream: Dein Experte für Firmengründungen und Visaanträge in Dubai. Vertraue auf uns als deine Full-Service-Agentur, die dich durch deinen gesamten Auswanderungsprozess nach Dubai begleitet.

The Arabian Dream ist ein Service von Foundster Corporate Services.

Deine Firmengründung. Professionell und sicher.

IFZA Authorized Partner
The Arabian Dream Logo

The Arabian Dream: Dein Experte für Firmengründungen und Visaanträge in Dubai. Vertraue auf uns als deine Full-Service-Agentur, die dich durch deinen gesamten Auswanderungsprozess nach Dubai begleitet.

The Arabian Dream ist ein Service von Foundster Corporate Services.

Deine Firmengründung. Professionell und sicher.

IFZA Authorized Partner
The Arabian Dream Logo

The Arabian Dream: Dein Experte für Firmengründungen und Visaanträge in Dubai. Vertraue auf uns als deine Full-Service-Agentur, die dich durch deinen gesamten Auswanderungsprozess nach Dubai begleitet.

The Arabian Dream ist ein Service von Foundster Corporate Services.